Würdevoller Abschied von Ortsbürgermeister Ralf Schiemann

Ralf Schiemann

Der Ortsbürgermeister mit dem großen Herzen und dem besonderen Lachen ist an Heiligabend von uns gegangen. Wir waren geschockt, verstört und tief traurig über diese Nachricht. Den größten Verlust betrauert seine Familie, die ihren Sohn und Bruder viel zu früh gehen lassen musste. Unser Mitgefühl begleitet sie.

Dass Ralf Schiemann ein beliebter und geschätzter Mensch war, das bezeugen die vielfältigen Nachrufe von Gruppierungen aus unserer Dorfgemeinschaft aber auch von zahlreichen anderen Vereinigungen und Menschen aus seinem nahen und fernen Umfeld. Ralf Schiemann ist unerwartet und schnell von uns gegangen. Zurück bleibt die Erinnerung an sein kurzes und präsentes Wirken für unsere Dorfgemeinschaft. Ihm war wichtig, transparent und offen, in und für die Gemeinde zu wirken. Er hatte viele Visionen und Ideen die zum Ziel hatten, traditionelle Strukturen mit einer neuen modernen „Dorfpolitik“, die jung und alt zum Mitgestalten, Mitdenken und Mittun einlädt, zu verbinden.

Die Gestaltung seiner Trauerfeier, mit ihren persönlichen Ansprachen und dem Abschlusslied von Guildo Horn „Weihnachten bin ich zu Haus“  spiegelte genau diese offene und unkonventionelle Art von ihm einmal mehr wieder.

Danke, Ralf Schiemann, dass wir dich als Ortsbürgermeister haben und erleben durften.

Danke für Dein uneigennütziges Wirken für unsere Dorfgemeinschaft. Mögen Deine Visionen und Ziele in unserer Gemeinschaft über Deinen Tod hinaus weiterleben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up